Yoga

Yoga
  • Tag: Dienstag
  • Uhrzeit: 20.00 Uhr
  • Alter: 16 - 99 Jahre
  • Ort: Anbau der Turnhalle
  • Übungsleiter: Katja Rikus
  • Telefon: keine Angabe
  • Mail: info@ssv-wehrden.de

Ab dem 05.09.2017 bietet der SSV Wehrden wieder einen Ashtanga-Yoga-Kurs (10 Termine) an:
Zeit: 20.00 Uhr – 21.30 Uhr
Ort: Hallenanbau

Der Kurs richtet sich an Anfänger und auch fortgeschrittenen Yogis und die, die bereits Vorerfahrungen haben. Für die Teilnahme muss man sich vorab anmelden.

Geleitet wird das Angebot von Dipl.-Päd. Katja Rikus, Ashtanga-Yogalehrerin i. A. (BDY/ EYU), Yoga-Fitness-Lehrtrainer und ÜL-B im Bereich Prävention.
Die Kosten des Kurses belaufen sich für Vereinsmitglieder auf 40 EUR und werden vom hinterlegten Konto eingezogen. Eine Anteilige Berechnung ist nicht möglich. Für Nicht-Mitglieder wird eine einmalige Unkostenpauschale von 70 EUR erhoben, die zu Beginn des Kurses bei der Übungsleiterin in bar zu entrichten ist.

Was ist Ashtanga Yoga?

Ashtanga Yoga ist ein weit über 2000 Jahre altes System, welches dem Erhalt von geistiger und körperlicher Gesundheit dient. Es ist die älteste Form des Hatha-Yoga.
Ashtanga Yoga ist ein dynamischer, kraftvoller und schweißtreibender Yogastil, bei dem die Asanas (Positionen) durch Bewegungen (Vinyasas) verbunden und mit Hilfe der Atmung synchronisiert werden. Dabei werden die Asanas in einer gleichbleibenden Reihenfolge geübt und jeweils fünf Atemzüge gehalten.
In unserem Kurs beschäftigen wir uns mit der ersten Serie, der Yoga Chikitsa, die dazu dient, den Körper zu entschlacken, zu kräftigen und beweglich und machen sowie das Immunsystem zu stimulieren.

Was bewirkt Ashtanga Yoga?

Bei regelmäßiger Ashtanga Yoga Praxis wird man zunehmend beweglicher und dehnfähiger. Die Körperwahrnehmung, das Körpergefühl sowie das Gleichgewicht werden verbessert. Muskeln, aber auch Bänder, Gelenke, Organe und das Bindegewebe werden gestärkt, so dass der gesamte Körper kräftiger wird. Konzentrationsfähigkeit und Stressresistenz nehmen zu. Die Atemfähigkeit und Ausdauer werden verbessert. Dies alles führt letztendlich zu Entspannung und Ausgeglichenheit von Körper und Geist.

Ashtanga Yoga Stichwörter:

Ujjayi

Im Ashtanga Yoga wird die sogenannte Ujjayi Atmung in der kompletten Asanapraxis angewendet.
Dabei wird durch das gezielte Verengen der Stimmritzen bei der Ein- und Ausatmung ein Rauschen erzeugt. Durch diese kontrollierte Atmung erhält man mehr Energie und die Atemfähigkeit wird verbessert.

Bandha

Mula Bandha und Uddiyana Bandha sind muskuläre Stützen/ Energieverschlüsse, die während der Praxis aktiviert werden. Durch die gleichzeitige Anwendung der Ujjayi Atmung wird viel Hitze im Körper erzeugt, die dazu dient, die Muskeln und Organe zu reinigen, überschüssiges Fett abzubauen und den Körper geschmeidig zu machen.

Dristi

Die Fokussierung auf einen bestimmten Blick-/ Konzentrationspunkt in jedem Asana unterstützt neben der Ujjayi Atmung die Achtsamkeit und Aufmerksamkeit. Das Zusammenspiel kontrollierter Atmung und festgelegter Blickpunkte erhöht die Konzentrationsfähigkeit und führt zum Loslassen von Gedanken.

Ashtanga Yoga ist Meditation in Bewegung!

Anmeldung für Herbst 2017


Seitenanfang